Apfelessig selber machen

Apfelessig selber machen

Rezept zum Apfelessig selber machen. Mit Äpfel aus dem Garten oder gekauften kann der eigene Apfelessig angesetzt und hergestellt werden. Apfelessig ist bekannt für seinen angenehmen Geschmack im Salat und anderen Gerichten. Die wertvollen Pektine, Mineralien und Mikroorganismen in Apfelessig sind gesund für Menschen. Erfahre mehr über Apfelessig und wie er Zuhause selber hergestellt werden kann.

Äpfel

Apfelessig selber machen

Apfelessig mit Äpfeln zum selber machen. Für dieses Apfelessig Rezept können unbehandelte gekaufte Äpfel sowie Äpfel aus dem Garten verwendet werden. Der Ansatz ist in ca. 40 Minuten erledigt, jedoch ist die lange Ruhezeit beim Apfelessig entscheidend.
Erst durchläuft der Ansatz eine alkoholische Gärung und danach bilden die Essigsäurebakterien den Essig. Vom Ansatz bis zum fertigen Apfelessig können 60-90 Tage vergehen.
Zubereitungszeit 40 Minuten
Ruhezeit 90 Tage
Gesamtzeit 90 Tage 2 Stunden
Gericht Essig, Vegetarisch

Kochutensilien

  • 1 großes Glasgefäß
  • 1 Nudelsieb
  • 1 Mulltuch (feines Siebtuch)

Zutaten
  

  • 1,5 kg Äpfel
  • 2,5 EL Zucker (weißer oder brauner Zucker)
  • 2-3 Liter Stilles Trinkwasser

Anleitungen
 

Essigansatz vorbereiten

  • Großes Glasgefäß mit heißem Wasser, Alkohol oder Essig sterilisieren.
    Steriles Glasgefäß
  • Äpfel waschen
    Äpfel
  • Äpfel klein schneiden. Es können das Fruchtfleisch vom Apfel, Apfelschalen, Kerngehäuse von reifen und halbreifen Äpfel verwendet werden.
    Äpfel mit Gehäuse und Schale klein schneiden für Apfelessig
  • Apfelstücke in ein sterilisiertes Glasgefäß geben
    Apfelstücke für Apfelessig in ein steriles Gefäß geben
  • Apfelmenge wiegen und dementsprechend die Zuckermenge berechnen.
    Allgemein gilt: Pro 1 kg Äpfel werden ca. 2 EL Zucker in das Glas gegeben
    In diesem Beispiel werden 1,5 kg Äpfel verwendet und 2,5 EL Zucker hinzugegeben.
    Zucker zum Ansatz für Apfelessig hinzufügen
  • Das Gefäß wird nun mit Wasser bis oben hin aufgefüllt.
    Rezept Apfelessig, Äpfel im Glas mit Wasser auffüllen
  • Alles gut umrühren und mit einem sauberen Küchentuch und Haushaltsgummi die öffnung bedecken, so dass noch ein bisschen Sauerstoffaustausch möglich ist.
    Mit Küchentuch und Haushaltsgummi Ansatz für Apfelessig bedecken
  • Das befüllte Gefäß wird nun in einen moderat temperierten Raum gestellt. Es eignet sich ein Kellerraum oder eine Speisekammer. Hier wird der Ansatz für den Apfelessig für ein paar Wochen stehen bleiben. Schaue am anfang täglich nach dem Apfelessig und entferne Schimmel, falls dieser zu sehen ist. Rühre die Äpfel gelegentlich mit einem sauberen Löffel um.
    Ansatz Apfelessig muss lange ruhen

nach 2 Wochen

  • Nach ca. 2 Wochen könnte ein leicht alkoholischer Geruch vom Essigansatz ausgehen. Die alkoholische Gärung hat eingesetzt. Es muss noch gewartet werden bis die meisten Apfelstücke zum Boden gesunken sind.

nach 3-4 Wochen

  • Nach ca 3-4 Wochen könnte schon ein leichter Essiggeruch beim Ansatz entstanden sein. Denn nach der Akoholischen Gärung tritt die Essigbildung ein. Vielleicht hat sich sogar schon eine wichtige Essigmutter gebildet.
  • Falls alle oder die meisten Apfelstücke zum Boden gesunken sind, kann der gesamte Inhalt einmal durch ein grobes Nudelsieb in ein sterilisiertes Glas gefüllt werden. Falls eine Essigmutter schon gebildet wurde, sollte diese vorsichtig in das saubere Glas zum Essig umgesetzt und nicht mitgesiebt werden.
  • Das Gefäß wird mit einem Geschirrtuch an der Öffnung bedeckt und zurück in den Keller oder die Speisekammer gestellt. Jetzt wird wieder gewartet.

nach 6-12 Wochen

  • Nach ca. 6-12 Wochen sollte sich der Essiggeruch und dementsprechend der Essiggehalt erhöht haben. Es sollte sich eine Essigmutter gebildet haben oder eine bereits vorhandene Essigmutter gewachsen sein. Probiere ob der Ansatz nach Essig schmeckt und dir die Essigstärke reicht. Falls du den Essig noch stärker willst, dann kannst du den Ansatz noch länger stehen lassen.
  • Falls der Essiggehalt schon ausreichend hoch ist, dann wird die Essigmutter vorsichtig in ein Schraubglas mit etwas Essig umgesiedelt. Diese kann in Zukunft beim neuen Ansatz verwendet werden.
  • Der Essig wird durch ein Mulltuch (feines Siebtuch) gefiltert und anschließend in sterile Glasfläschchen gefüllt und darin mit einem Schraubverschluss verschlossen werden. Die Flaschen am besten gleich beschriften. Der Apfelessig kann sofort verwendet oder gelagert werden.

Äpfel auswählen

Für die Herstellung von Apfelessig eignen sich unbehandelte bio oder demeter Äpfel die gekauft werden können oder aus dem eigenen Garten stammen. Es ist sogar möglich unreife und vom Baum frühzeitig abgeworfene Äpfel für einen Apfelessig zu verwenden. Vom Apfel können das Fruchtfleisch, die Schalen und das Kerngehäuse für den Ansatz vom Apfelessig verwendet werden. Wenn du beispielsweise einen Apfelkuchen backst, kannst du die Kerngehäuse und Schalen dann direkt für den Apfelessig nehmen.

Äpfel

Zuckermenge für den Apfelessig 

Wiege die Menge der Äpfel ab und gebe dementsprechend viel Zucker zum Ansatz des Apfelessigs hinzu.

Gewicht der Äpfel Zuckermenge in EL
0,5 kg Äpfel
1,5 EL Zucker
1 kg Äpfel
2 EL Zucker
1,5 kg Äpfel
2,5 EL Zucker
2 kg Äpfel
3 EL Zucker
2,5 kg Äpfel
3,5 EL Zucker
3 kg Äpfel
4 EL Zucker
Zucker zum Ansatz für Apfelessig hinzufügen

Essigmutter

Was ist eine Essigmutter? Bei der Herstellung von Apfelessig kann sich eine Essigmutter (Essigpilz) bilden. Dabei handelt es sich um eine gallertartige Masse, die dünne Fäden zieht. Die Essigmutter besteht aus Essigsäurebakterien. Mithilfe dieser Acetobacteraceae wird Alkohol zu Essig fermentiert. Dazu muss ausreichend Sauerstoff an die Flüssigkeit gelangen. Daher sollte nur ein dünnes Geschirrtuch aus Baumwolle den Apfelessigansatz bedecken, damit noch Luft an den Ansatz gelangen kann.

Kann man Essigmutter essen oder trinken? Ja. Essigmutter darf gegessen und getrunken werden. Sie sieht zwar unschön aus, kann aber verzehrt werden.

Apfelessig aus Apfelmost oder Apfelwein

In dem hier beschriebenen Rezept werden Äpfel verwendet um Apfelessig herzustellen. Es ist auch möglich Apfelessig aus Apfelmost oder Apfelwein herzustellen. 

Vom Apfelmost zum Apfelessig: Lasse den Apfelmost mit einem Baumwolltuch bedeckt stehen und nach ca. 2 Wochen wird die Alkoholische Gärung einsetzten, diesem folgt die Bildung von Essig durch Essigsäurebakterien.

Vom Apfelwein zum Apfelessig: Und der Apfelwein enthält schon Alkohol. Öffne die Flasche und bedecke die Öffnung mit einem Baumwolltuch, so dass noch Sauerstoff aus der Luft an die Flüssigkeit gelangt. Bald wird sich Apfelessig mit Hilfe von Essigsäurebakterien bilden.

Verwendung von Apfelessig in der Küche 

Apfelessig kann gut für Salate, Beilagen, bestimmte Gerichte, zum Einwecken von Lebensmitteln sowie mit Wasser verdünnt als gesundes Erfrischungsgetränk verwendet werden.

Tomatensalat mit Apfelessig

Apfelessig für die Gesundheit

Apfelessig ist sehr gesund. Er enthält wertvolle Pektine, Mineralien und Mikroorganismen, die für den menschlichen Körper gesund sein können. Wir sind keine Ärzte oder Gesundheitsexperten. Die folgenden positiven Wirkungen von Apfelessig auf die menschliche Gesundheit können wir persönlich nicht beweisen. Dennoch haben wir und viele andere Menschen zahlreiche positive Wirkungen durch Apfelessig erfahren, weshalb wir diesen täglich verwenden. Apfelessig sollte nicht pur verzehrt werden, sondern stets in einer verdünnten Form. Wir verwenden Apfelessig im Salat oder geben täglich ca 1-2 TL Teelöffel Apfelessig in 250 mL unseres Trinkwassers.

Säure-Basen-Haushalt: Obwohl Apfelessig einen sauren pH-Wert hat, wirkt er im Körper leicht basisch und kann zu einem gesunden Säure-Basen-Haushalt beim Menschen beitragen. In Apfelessig sind mitunter Mineralien wie Magnesium und Kalium enthalten, welche den Körper bei einer Entsäuerung unterstützen können.

Darm stärken: Im Apfelessig sind Pektine, Mineralien und Mikroorganismen enthalten, die gesund für den menschlichen Darm sind. Apfelessig ist Verdauungsfördernd und kann gegen Verstopfung wirken.

Cholesterinspiegel senken: Apfelessig hilft den Cholesterinspiegel zu senken. In Apfelessig ist Pektin enthalten, welches das ungesunde LDL-Cholesterin senken kann. 

Blutzuckerspiegel regulieren: Apfelessig wird nachgesagt, dass dieser den Blutzuckerspiegel senken kann. Um dies zu erreichen, werden regelmäßig 1-2 TL Apfelessig in 250 ml Wasser vermengt und ca. 30 Minuten vor einer Mahlzeit getrunken. Mit einem gesunden Blutzuckerspiegel kann Diabetes vorgebeugt werden.

Wir wünschen viel Freude mit deinem Apfelessig!

Farming Girls

Ähnliche Beiträge

  • All Posts
  • Deko
  • Eichhörnchen
  • Gartentiere
  • Gemüse
  • Hühner
  • Insekten
  • Küken
  • Rezepte
  • Vögel
    •   Back
    • Hühnerfutter
    • Eier
    • Hühnerhaltung
    • Hühnerrassen
    • Hühnerstall
Tomaten anbauen

Baue deine eigenen Tomaten im Garten oder auf dem Balkon im Topf an. Erfahre wie du Tomatenpflanzen anziehen, anbauen, pikieren,…

Diese Seite enthält Produktplatzierungen.